Närrische Stimmung im Betreuten Wohnen „Weißes Ross“ in Bad Breisig

Bad Breisiger Jecken bildeten an Weiberdonnerstag den Höhepunkt der Karnevalsfeier der Senioren

previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

Bad Breisig. Um 9:11 Uhr trafen sich das Team des Betreuungsstützpunktes vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) und die Bewohner vom betreuten Wohnen „Weißes Ross“ in Bad Breisig im Mehrzweckraum zum traditionellen Karnevalsbrunch. Gegen 10:45 Uhr zogen Bad Breisigs amtierende Tollitäten Prinz Michael I. und Prinzessin Silke I. (Matern) mit großem Gefolge der Karnevalsgesellschaft in das Weiße Ross ein. Mit ihrem närrischen Aufmarsch lassen die Bad Breisiger Karnevalisten die Bewohner bereits seit vielen Jahren am jecken Treiben in der Brunnenstadt teilhaben.

Die Rotkreuzmitarbeiterinnen Petra Schütz, Sabine Gremmler und Freiwilligendienstleistender Philipp Hennes hatten zusammen mit den Bewohnern ein köstliches Buffet für den beliebten Karnevalsbrunch hergerichtet. Mit hausgemachten Salaten, selbst gebackenen Kuchen und herzhaftem Gebäck bot das Buffet eine reichhaltige Auswahl. Zur Mittagszeit wurde die von den Bewohnern geschätzte hausgemachte Hühnerbrühe serviert, die seit vielen Jahren von Irmgard Schmitz aus Brohl zubereitet und gespendet wird.

Bestens auf den närrischen Tross eingestimmt empfingen die Senioren die Bad Breisiger Tollitäten und ihr Gefolge. Der musikalisch untermalte Aufmarsch der Karnevalisten brachte die Wände des Gemeinschaftsraums zum Beben und die Stimmung auf den Höhepunkt. Die DRK-Mitarbeiterinnen Petra Schütz und Sabine Gremmler wurden als Dank für ihre Arbeit zum Wohle der Senioren mit dem Sessionsorden der Bad Breisiger Karnevalisten geehrt. Nach dem rund halbstündigen Stelldichein zogen die Narren weiter, um die weiteren Tagestermine wahrzunehmen.
DRK-Ahrweiler Presseinformation 08/2018